(Recklinghausen 87/2020) In der Recklinghäuser-Zeitung ist am 29.08.2020 zu lesen (siehe Anhang), dass schwere Umweltstraftaten in der letzten Zeit deutlich zugenommen haben. So wurde jüngst an der Mollbeck ein Berg an Altreifen illegal entsorgt. Derartige Vergehen gehören künftig stärker bestraft! Es ist wichtig, dass die öffentlichen Medien darauf aufmerksam machen, denn so werden Mitbürgerinnen und Mitbürger sensibilisiert, Straftaten zu melden und Täter vor Ort dingfest zu machen. Die UBP macht sich in einem aktuellen Ratsantrag (siehe Anhang) dafür stark, schwere Umweltverstöße künftig mit höheren Bußgeldern zu belegen.

Download (PDF): Antrag an den Rat der Stadt Recklinghausen – Höhere Bußgelder für Umweltsünder